Bromo – Sonnenaufgang und Aufstieg ohne Guide

Der Bromo ist einer der größten und aktivsten Vulkane auf Java in Indonesien. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen. Wollten aber auch keine klassische Tour bei einem Touristenzentrum buchen, da der Bromo recht gut erreichbar ist. Bei unserer Reise zum Bromo orientierten wir uns am Blogartikel von Thomas von "Reisen und Essen". Seine Schilderungen und Tipps haben uns sehr geholfen. In der Kurzfassung reisten wir von Yogyakarta vier Stunden mit dem Zug nach Surabaya. Dort angekommen organisierten wir uns am Abend über das Hotel einen Fahrer, der uns am nächsten Morgen zum Bromo fuhr (4-stündige Autofahrt). Wir übernachteten im "Hotel Bromo Permai 1", vollkommen überteuert und nicht mal warmes Wasser - es ist eben ein klassisches Touristenziel. Nachdem wir den Eintritt in den Nationalpark zahlten, liefen wir durch das Sandmeer am ersten Tag zum Bromo. Leider war aufgrund der Jahreszeit (November) die gesamte Landschaft im Nebel versunken und zu späterer Stunde setzte auch der Regen ein. Nach einer kurzen Nacht standen wir dann um 3:00 Uhr auf um uns auf den Weg zum Viewpoint für den Sonnenaufgang zu machen. Wir bestiegen den Berg zu Fuß - während andere sich mit Jeeps hochfuhren ließen. Gegen 7:00 Uhr kamen wir wieder im Hotel an und nahmen unser Frühstück zu uns. Um den Krater des Bromo aber noch mal ohne Nebel zu sehen ließen wir uns am Vormittag dann noch mal mit einem Jeep durch das Sandmeer fahren um den Bromo erneut zu besteigen. Dieses mal wurde die Mühe mit einer tollen Aussicht belohnt. Am Mittag ging es dann mit unserem Fahrer wieder zurück nach Surabaya.

2 Gedanken zu „Bromo – Sonnenaufgang und Aufstieg ohne Guide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.